MSN DigitalMSN Digital
21 August 2013 | Von Sandra Braun

Avatar hält Vorlesungen: Der Professor mit dem Doppelgänger

Der dänische Professor Henrik Schärfe hat einen Avatar von sich anfertigen lassen, einen Roboter, der genauso aussieht wie er selbst, einschließlich der Narbe auf der linken Handoberfläche und einer Kopie des Eherings.


Professor Schärfe hat einen elektronischen Doppelgänger (© Reuters)

Gesteuert wird Schärfes Doppelgänger vom Büro aus. Kameras überwachen den Raum, so dass der Professor auf Fragen der Studenten reagieren kann. Gebaut wurde er von Hiroshi Ishiguro, einem japanischen Professor, der ebenfalls hin und wieder seinen "Surrogate" in die Vorlesung schickt. Die menschliche Maschine kann nur still dasitzen und nicht selbständig im Raum herumlaufen. Sein Kopf kann per Fernsteuerung bewegt werden, der Mund öffnet und schließt sich wie der des Originals. Atembewegungen und Blinzeln laufen automatisch.

Henrik Schärfe untersucht in seinem Projekt auch die Wirkung von Robotern auf den Menschen. Er ist sich sicher, dass es eine gewisse Zeit braucht, bis man sich an die neue Form der Kommunikation gewöhnt hat und Roboter nicht mehr als "komisch" empfindet. So ein Roboter kann unheimlich wirken, da diese dem Menschen, wie im Fall des Professors, so erschreckend ähnlich sehen. Gleichermaßen sind die meisten auch fasziniert und hätten gerne so eine Maschine für den Haushalt.

Avatar hält Vorlesungen (© Reuters)

"Ein paar Pfarrer haben mich sogar gefragt, ob sie den Geminoid in der Kirche ausprobieren könnten, um die Messe abzuhalten", erzählte Schärfe gegenüber dem Nachrichtenmagazin "Spiegel". "Vielleicht testen wir das sogar eines Tages. Aber das wird zwangsweise kontrovers werden. Kann ein Roboter eine Beichte abnehmen? Eine Ehe schließen?"

Doppelgänger-Roboter des dänischen Professors (© Reuters)

Henrik Schärfe gibt zu, eine seltsame Gefühlsbindung zu seiner Maschine zu haben. Er glaubt spüren zu können, wenn man den Roboter anfasst. Es sei eigentlich nur eine Maschine, trotzdem reagiert Schärfe unglaublich sensibel, wenn der Roboter nicht "angemessen" behandelt wird. Die Regel im Labor laute: "Du kannst das Gesicht des Roboters anfassen, solange du auch mein Gesicht so anfassen würdest."

Sponsored Links

  • Singles aus Ihrer Nähe

    Jetzt kostenlos bei NEU.DE anmelden und unkompliziert Singles kennenlernen.

  • Top Frauen Mode bei eBay!

    Alle Fashionhighlights zu tollen Preisen mit Käuferschutzgarantie. Jetzt bei eBay shoppen!

  • Lotto online spielen

    Bequem online den Lotto-Spielschein ausfüllen und digital einreichen. Das müssen Sie beim Tippen im Internet beachten. Erfahren Sie mehr...

meistgelesen

msn auf Facebook

Partnerangebote