Das Internet neu erlebenJetzt den neuen Internet Explorer 9 optimiert für MSN kostenlos runterladenZum Internet Explorer 9 Special
10 Januar 2012 | Von Andy Ilmberger

Cut the Rope – kostenloser Online-Spaß für Leute mit Köpfchen

Ein kleines grünes Monster namens Om Nom aus dem Online-Spiel "Cut the Rope" hungert stets nach frischen Süßigkeiten. Frei nach dem Motto „So nah und doch so fern“ setzen Sie in 25 Leveln Logik und Geschick ein, um Om Nom mit Zucker zu füttern und dabei gleichzeitig möglichst viele Sterne einzuheimsen. Für den schicken und flüssigen Spielablauf muss der eingesetzte Web-Browser HTML5 unterstützen, etwa Microsofts Internet Explorer 9.


Cut The Road für den Internet Explorer 9 (© Microsoft)

Bitte füttern Sie das Monster aus "Cut The Road"

„Sterne sammeln" klingt irgendwie nach Dschungel Camp und um Futter für ulkige Gestalten geht es bei "Cut the Rope" ebenfalls - damit hören die Gemeinsamkeiten aber zum Glück auf. Denn anstatt den eigenen Ekel zu überwinden, benötigt man bei diesem Online-Spiel lediglich etwas Köpfchen, ein wenig Geschick sowie einen aktuellen Web-Browser, der die neue Auszeichnungssprache HTML5 unterstützt und die Grafikpower moderner Grafikkarten nutzen kann. Ein gutes Beispiel für solch einen fortschrittlichen Browser ist der Internet Explorer 9, den Sie hier kostenlos herunterladen können.

.

Weiterführende Links:

>> Internet Explorer 9 mit HTML5 hier kostenlos herunterladen
>> Zum Online-Spiel "Cut the Rope"
>> Alles Wissenswerte rund um den Internet Explorer
>> Trends und Neuigkeiten rund um Microsoft-Produkte

.

Logik-Level mit Seilen, Seifenblasen und Blasebalgs - so spielen Sie "Cut the Rope"

Cut the Rope für Internet Explorer 9 (© Microsoft)

In jedem Level sitzt irgendwo das hungrige Knuddelmonster Om Nom. Für ihn unerreichbar hängt an einem oder mehreren Seilen ein Lutscher, auf den Om Nom schon sabbernd wartet. Sie als Spieler müssen nun die Seile so kappen dass zum einen das Monster sein Zuckerl bekommt und Sie nach Möglichkeit mit dem Lutscher auf dem Weg nach unten möglichst viele Sterne sammeln. Im ersten Level reicht dazu einfacher ein Schnitt durch ein Seil, doch so locker bleibt es natürlich nicht lange. Bald schon müssen Sie Seifenblasen und Blasebalgs zu Hilfe nehmen, außerdem erschweren Spinnen und Spikes das Erreichen des Zieles.

Insgesamt stehen dem Spieler 18 Levels zur Verfügung, um seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Wer außerdem das kleine Monster auf die Taskleiste von Windows 7 pinnt (Aufforderung erfolgt im Spiel) und das Spiel dann darüber öffnet, der bekommt außerdem sieben Zusatz-Level für noch mehr Spielspaß. Darüber hinaus sind bereits in Kürze weitere Levels zu den derzeit 25 vorhandenen angekündigt.

Cut The Rope angepinnt auf der Taskleiste von Windows 7 (© Microsoft)

Cut The Rope angepinnt auf der Taskleiste von Windows 7

"Cut the Rope" wird von Microsofts Internet-Explorer-Team kostenlos zur Verfügung gestellt, um die Vorzüge der neuen Web-Techniken wie eben HTML5 oder auch Styling-Codecs wie CSS3 spielerisch zu demonstrieren. Die eigentlichen Entwickler des kurzweiligen Zeiträubers sind übrigens ZeptoLab und Pixel Lab, die das Spiel zunächst für mobile Betriebssysteme programmierten. Dank der Partnerschaft mit Microsoft erfolgte nun die Portierung von "Cut the Rope" auf HTML5. Zum Spiel gelangen Sie unter dem Link www.cuttherope.ie.

.


1 von 28
Cut The Road - Level 01

Sponsored Links

  • Top Frauen Mode bei eBay!

    Alle Fashionhighlights zu tollen Preisen mit Käuferschutzgarantie. Jetzt bei eBay shoppen!

  • Lotto: Unglaubliche Gewinne

    Mehrfach abgeräumt oder den Gewinn versäumt: Diese unglaublichen Geschichten sind Lotto-Gewinnern wirklich passiert. Mehr lesen...

  • Jobsuche?

    Den ersten Job finden, aber wie ohne Berufserfahrung?

meistgelesen

msn auf Facebook

Partnerangebote

  • Top Frauen Mode bei eBay!

    Alle Fashionhighlights zu tollen Preisen mit Käuferschutzgarantie. Jetzt bei eBay shoppen!

  • Lotto: Unglaubliche Gewinne

    Mehrfach abgeräumt oder den Gewinn versäumt: Diese unglaublichen Geschichten sind Lotto-Gewinnern wirklich passiert. Mehr lesen...