Aufs Bild klicken und die neuen Funktionen von Bing erleben!(Microsoft)

Aufs Bild klicken und die neuen Funktionen von Bing erleben!

Vor rund zwei Monaten verließ Microsofts Suchmaschine Bing den kuscheligen Beta-Status und zog aus als finale erwachsene Version in den rauen Internet-Alltag. Doch wer dachte, dass die Entwickler hinter Bing nun erst einmal gemächlich durchatmen, wird bereits jetzt eines Besseren belehrt.

Bing macht es sich künftig zur Aufgabe, auf Fragen seiner Anwender nicht nur mit Standard-Suchergebnissen zu reagieren. Vielmehr will es dem Suchenden aktiv dabei helfen, seine Aufgaben besser und effektiver zu erledigen - einfach in dem die Suchmaschine sich hineinversetzt in den Nutzer und mit weiterführenden Gedanken und Hilfestellungen mit Rat und Tat zur Seite steht. Wie das im Detail aussieht, erfahren Sie hier in der Videotour unter diesem Link. Auch MSN wird sich mit diesen Neuerungen in Kürze noch ausführlich beschäftigen, doch kommen wir zunächst zu Bings augenscheinlichster Änderung: den Hotspots!

Bing - nicht nur unheimlich hübsch, sondern auch heimlich schlau

Geschätzt wird Bing aufgrund seiner herausragenden Suchtreffer - so wie man es von einer Suchmaschine aus dem Hause Microsoft auch erwarten darf. Geliebt wird Bing aber vor allem wegen seiner erstklassigen Fotos auf dem Startbildschirm, der neuerdings sogar mit animierten Motiven aufwartet. Viele Menschen im Web surfen täglich bei Bing vorbei, obwohl ihnen gar keine Suchanfrage unter den Nägeln brennt. Sie wollen einfach nur das „Bild des Tages" auf Bing bewundern.

Bing-Startseite mit vier Hotspots(Microsoft)

Bing-Startseite mit vier Hotspots

Und genau jenes Foto bekommt jetzt mit den so genannten Hotspots einen sehr interessanten Mehrwert. Auf diese Weise bieten die Bing-Fotos nicht nur etwas für das Auge des Betrachters, sondern auch gleich noch für dessen graue Gehirnzellen.

.

Wer wissen will, welche Info sich hinter dem Hotspot versteckt, berühre ihn einfach mit dem Mauszeiger(Microsoft)

Wer wissen will, welche Info sich hinter dem Hotspot versteckt, berühre ihn einfach mit dem Mauszeiger

Hotspots erinnern an Türchen eines Adventskalenders. Sie tauchen auf, wenn man mit dem Mauszeiger darüber fährt und offenbaren ihr Geheimnis in Form von Informationen passend zum Bild. Zu jedem Foto gibt es stets vier Hotspots, also vier Mal geballte Ladung an nützlichem Hintergrundwissen, erstaunlichen Fakten oder auch überraschenden Einblicken zum jeweiligen Thema. Die Einblendung des Hotspots besteht dabei aus einer übersichtlichen Kurzinfo sowie einem weiterführenden Link, mit dem das Detail tiefgehend behandelt wird.

.

Per Mausklick liefert Bing das passende Rund-um-Wissens-Paket zum jeweiligen Thema(Microsoft)

Per Mausklick liefert Bing das passende Rund-um-Wissens-Paket zum jeweiligen Thema

Mit einem Klick auf den Hotspot-Link bleiben dann auch keine Fragen mehr offen. Der Anwender erhält ein umfassendes Themenpaket gebundelt aus Artikeln, Fotos und Videos. Und mit dem täglich neu erworbenen Allgemeinwissen sind Sie stets für den nächsten Smalltalk oder eine zünftige Stammtisch-Diskussion gerüstet.

.

Weiterführende Artikel und Links:

>> Startseite der Suchmaschine Bing
>> Ausgereift! Bing Deutschland verlässt erfolgreich Betaphase
>> Scannen Sie doch was Sie wollen - mit Windows Phone und Bing Scan!
>> Bing - Die heißesten Suchbegriffe des Jahres 2011!
>> Neu bei Bing.de - Startseite mit Video-Aufmacher
>> Internet Explorer 9 - Den sichersten Web-Browser jetzt kostenlos downloaden!

.